blalilala.
ich will meinen krankengymnast heiraten.
alle leute sagen mir, dass ich doch unbedingt was aendern soll. mein leben anpacken. mir einen tagesplan oder zumindest einen wochenplan erstellen. aber wie ich das machen soll, sagen sie mir nie, und dann steh ich immer voller neuer plaene und hoffnungen und gedankentraeume da und hab das gefuehl, dass die traumschloesser einfach verblassen, weil ich sie nicht festhalten kann, nicht aufbauen.
die freude erscheint wie eine wunderkerze, die man kurz anzuendet und man sprueht und liebt und lacht ein paar sekunden lang durch sie, und dann geht sie aus und man selbst auch und es ist wieder nacht.
2.12.08 11:36
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de